Wir

Theomobil e.V. steht seit 20 Jahren für vielfältige Projektarbeit auf der Schnittstelle von Kultur und Religion. Lesen Sie hier, wie es dazu kam, welche Idee dahinter steckt und mit welchem Profil der Verein tätig ist…

mehr »

Der Anfang
„TheoMobil“ wurde 1996 aus einer kleinen Gruppe von Diplom-TheologInnen und -PädagogInnen, wohnhaft im Kreis Warendorf und der Stadt Münster, gegründet. Sie gründeten eine Initiative, um sich gemeinsam Perspektiven zu erarbeiten, Konzepte zu entwickeln und zu verwirklichen. In ihren Projektideen konnten sie ihre eigenen Fähigkeiten und ihre Erfahrungen als freie MitarbeiterInnen in den Bereichen der Jugend-, Erwachsenen- oder Familienbildung bei verschiedenen Bildungseinrichtungen einbringen.

Die Idee
Es konnte nicht das Ziel sein, ein weiteres Bildungshaus oder -werk auf dem ohnehin schon sehr engen Bildungsmarkt zu etablieren. Vielmehr sieht das Konzept vor, die Zusammenarbeit mit bestehenden Bildungsträgern zu suchen, punktuelle (d.h. zeitlich begrenzte) und zielorientierte Maßnahmen („Projekte“) anzustoßen und durchzuführen. So werden in Kooperation mit Kirchengemeinden, kirchlichen Fort- und Weiterbildungseinrichtungen, Schulen und Kulturämtern teilnehmerorientierte Angebote konzipiert und durchgeführt, die staatlich anerkannten Einrichtungen und Gemeinden in ihrem gesellschaftlichen Auftrag unterstützt. Mobilität, Flexibilität und unabhängige Projektarbeit sind also die Kennzeichen unserer Tätigkeit.

Das Profil
„Zweck des Projektes ist die Förderung von Bildung und Erziehung sowie die Förderung des Dialoges zwischen Kunst, Kultur und Religion.“
Hinter dieser allgemeinen Definition verbirgt sich der Versuch, die vielfältigen Formen und Methoden von Kulturarbeit, Spiel- und Theaterpädagogik mit der theologischen Bildungsarbeit konzeptionell zu verbinden und damit gegenseitig zu bereichern. Religion und Kultur sind bei uns keine Gegensätze und keine Konkurrenten. Sie versuchen einander verstehbar zu machen, sie können helfen eine Sprache zu finden für das, was uns zutiefst bewegt. Denn gerade kulturelle Ausdrucksformen wie Theater, Spiel, Erzählung, Film und Musik führen Menschen zusammen, schaffen (Frei-)Räume für neue Erlebnisse und Erfahrungen, sie zielen auf Begegnungen und Austausch. Sie können helfen, den Horizont des Gewöhnlichen, schon-immer-so gewesenen zu übersteigen, sich zu öffnen für das Andere oder den Anderen. Der Tätigkeitsbereich von „TheoMobil e.V.“ markiert damit eine Schnittstelle zwischen einer kultur-pädagogischen und theologischen Arbeit.
Die bunte Vielfalt ist geradezu zu einem Markenzeichen von TheoMobil e.V. geworden. Denn die Praxisfelder von „TheoMobil“ entwickeln sich, sie sind selber Teil eines Prozesses. Gemeinsam ist allen Bemühungen die Absicht, Menschen verschiedener Altersstufen in ihren konkreten Lebens- und Arbeitsfeldern fachlich zu begleiten und neu anzustiften.

Inzwischen
Träger des Projektes ist der inzwischen als gemeinnützig anerkannte Verein „TheoMobil e.V.“ mit Sitz in Sendenhorst. Der Träger verfügt selber über keine finanziellen Eigenmittel. Zu unseren festen Kooperationspartnern gehörten in der Vergangenheit das Bischöfliche Generalvikariat Münster, Hauptabteilung Schule und Erziehung sowie der Caritasverband Münster, aber auch die Wasserburg Rindern, verschiedene regionale Bildungswerke sowie Familienbildungsstätten, Kirchengemeinden und kommunalen Einrichtungen. Über die Grenzen des Bistums hinaus haben wir bereits ebenfalls mit verschiedenen Einrichtungen erfolgreich zusammengearbeitet.
Die Zusammenarbeit in dem Projekt dient über den Tag hinaus dem gemeinsamen Kompetenztransfer und eröffnet den MitarbeiterInnen Qualifizierungsmöglichkeiten sowie die Möglichkeit neuer Lern- und Betätigungsfelder.

Unser Team

Ulrike Gerdiken

„Hinter die Dinge schauen…“ Pädagogin (M.A.), Musikerin und Rhythmikerin, Organisationsentwicklerin     Schwerpunkte:…

mehr

Lisa Kötter

Etwas nehmen und was daraus machen. Mit Herz, Händen und Humor. Freischaffende Künstlerin, Figurenspielerin,…

mehr

Daniel Meyer zu Gellenbeck

Wann immer du nicht genau weißt, was du gerade tust, weißt du, dass du wächst. (Projekt Adventure) Theologe, Sozialpädagoge, Systemischer…

mehr

Marcus Bleimann

„Ich glaube daran, dass das größte Geschenk, das ich von jemandem empfangen kann, ist, gesehen, gehört, verstanden und berührt zu werden. Das…

mehr

Christoph Studer

Das schönste an Musik ist - sie einfach selber zu machen! Instrumentenbauer, Rhythmiker,…

mehr

Susanne Tiggemann

Die Welt ist mehr als das, was wir sehen. Oft reichen schon ein paar Worte - und wir werden entführt in andere Welten. Erzählerin,…

mehr

Thomas Hoffmeister-Höfener

Wovon das Herz voll ist, davon möchte es erzählen. Theologe und Geschichtenerzähler Mitbegründer von…

mehr

Markus Hoffmeister

Wo Glaube und Spiel sich küssen, entsteht etwas Wunderbares! Theologe, Theaterpädagoge und Trommelerzähler Mitbegründer von…

mehr

Antonia Audick

Es gibt so viele Möglichkeiten, eine Geschichte zu…

mehr

Unser derzeitiger Vorstand

Vorstand

v.l.n.r.: Stephie Feder, Michael Hellrung, Markus Hoffmeister